28. Juli 2021

LiFi (Light Fidelity) als Alternative zu WLAN

Ein gesundes, ökologisches und nachhaltiges Wohnen tritt immer mehr in den Vordergrund, wenn es um das Eigenheim geht. Aber viele vergessen dabei, dass auch eine gängige Funkverbindungen wie WLAN - Verbindungen in den eigenen vier Wänden elektromagnetische Strahlungen aussenden, die nachteilig für die Wohngesundheit sind. So setzen viele Bauherren - mittlerweile - auf das neuartige LiFi-System, das für eine schnelle Datenübertragung sorgt und gleichzeitig den Elektrosmog und Funkverbindungen reduziert.

 

Was genau ist LiFi?

LiFi ist die Abkürzung für Light Fidelity und bedeutet eine drahtlose Datenübertragung mit Hilfe von Licht und Infrarotstrahlungen. Wie bei einer WLAN-Verbindung können auch mit LiFi sämtliche Geräte (Notebooks, PCs, Drucker, Smartphones) mit dem Internet verbunden werden - und das ohne elektromagnetischen Wellen und Elektrosmog.

Hinweise darauf, dass die Strahlungen von einem gängigen WLAN-Anschluss sich negativ auf unsere Gesundheit auswirken existieren bereits “on mass”. So können hierbei eventuelle Kopfschmerzen oder Konzentrationsschwierigkeiten auftreten - was sich in Kindergärten und Schulen negativ auf Kinder und Jugendlichen auswirkt.

Experten empfehlen daher eine Alternative auf Basis von Lichtwellen - was das LiFi-System darstellt.

 

Unser Vergleich Pilotprojekt zu LiFi

Unser Pilotprojekt an der Waldorfschule in Frankenthal, das von der aeroLiFi GmbH und dem Forschungskreis für Geobiologie Dr. Hartmann e.V. begleitet wurde, zeigt, dass bei LiFi die zuvor genannten gesundheitlichen Auswirkungen, wie bei einem WLAN-Anschluss, nicht auftreten.

Bei dieser Untersuchung wurden Geo Rhythmogramme von Erwachsenen und Schülern unter WLAN- und LiFi-Einfluss mit Lichtwellen im Infrarotbereich erstellt. Während sich diese unter WLAN-Einfluss auf das bis zu 5-fache des Normalmaßes erhöhten, gab es unter LiFi-Einfluss keine Veränderungen. Jedoch zeigen aktuelle Messungen der Europäischen Rundfunkunion (EBU) das eine einwandfreie Installation der LED-Leuchten hierbei von Nöten ist, damit das LiFi keine elektromagnetischen Beeinträchtigungen verursacht.

 

Gibt es Nachteile bei LiFi?

Ohne Vorteile keine Nachteile - so auch bei dem LiFi-System. Neben den positiven gesundheitlichen Aspekten, die für ein LiFi-Anschluss sprechen sind hierbei noch die deutlich höheren Übertragungsraten zu erwähnen, da Lichtwellen ein 1000-fach größeres Spektrum zur Signalübertragung bieten. Jedoch ist die Reichweite von LiFi - im Vergleich zu WLAN - nur auf wenige Meter beschränkt. Grund hierfür ist, dass Lichtwellen durch feste Körper abgefangen werden und so nicht durch Wände hindurch dringen können. So ist eine Installation von einem LiFi-System natürlich um einiges aufwendiger, als bei dem gängigen WLAN-Anschluss. Hier muss jeder Raum mit einer Sende- und Empfangsstation ausgestattet werden.

Allerdings sprechen mehr Vorteile für ein LiFi-System.

Für mehr Informationen können Sie uns gerne kontaktieren oder sich hier unseren Artikel dazu durchlesen.

LiFi-Tablet - © Kaiser Schäfer Fotoworks GbR und aeroLiFi GmbH

LiFi-Waldorfkindergarten - © Kaiser Schäfer Fotoworks GbR und aeroLiFi GmbHLiFi-Waldorfkindergarten - © Kaiser Schäfer Fotoworks GbR und aeroLiFi GmbH

 

Installation eines Light Fidelity Systems - © Kaiser Schäfer Fotoworks GbR und aeroLiFi GmbHInstallation eines Light Fidelity Systems - © Kaiser Schäfer Fotoworks GbR und aeroLiFi GmbH

 

Installation - © Kaiser Schäfer Fotoworks GbR und aeroLiFi GmbHInstallation - © Kaiser Schäfer Fotoworks GbR und aeroLiFi GmbH